Besuch bei SGL

Vom 16.-17. Oktober gewährte SGL „The Carbon Company“ einen Einblick in die Produktion und Verarbeitung von Kohlenstoff-Materialien. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird am Standort Meitingen (damals noch Gebr. Siemens & Co), Kohlenstoff in verschiedenster Weise verarbeitet und Produkte als auch Materialien weiterentwickelt. Heute stellt Meitingen den Kern der Entwicklung eines globalen Unternehmens dar – seien es Anoden für die Schwerindustrie aus Graphit, Carbon-Faser Verstärkter Kohlenstoff (CFC) für Hochleistungsbremssysteme, oder Carbon-Fasern für die Leichtbauindustrie und damit unseren Monocoque. Neben einer hochinteressanten Führung über das Werksgelände mit dem Höhepunkt, einen Einblick in die Entwicklung von C-Fasern, an einer der weltweit modernsten Pilotanlagen zu bekommen, wurde uns die Entwicklung und Fertigung eines Monocoques des Imperial Colleges (in Zusammenarbeit mit der SGL), als uns auch interessante Einstiegs- und Karrierechancen in der SGL Group präsentiert.

Wir bedanken uns bei der SGL Group für die erfolgreiche Zusammenarbeit des letzten Jahres und freuen uns, auch zukünftig einen starken Partner im Team führen zu dürfen. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Herrn Brun, welcher zuverlässig und mit großem Einsatz uns – und weitere Formula Student Teams – betreut hat.