PU-Federn von BASF

Die BASF SE ist einer der weltweit größten Konzerne und wurde in seiner Ursprungsform 1865 in Mannheim gegründet. Weltweit besitzt der Konzern über 390 Produktionsstandorte und beschäftigt circa 112000 Mitarbeiter. Wir können BASF schon lange zu unseren Sponsoren zählen. Erstmals erhalten wir diese Saison aber auch Unterstützung von BASF Polyurethanes aus Lemförde. Diese stellen sowohl Grundstoffe, als auch eine Vielzahl verschiedener Polyurethane (PU) her und unterstützen Kunden dabei auch durch die Auslegung und Entwicklung in verschiedensten Industriezweigen.

Speziell haben wir von BASF PU-Zusatzfeder für unsere Stoßdämpfer aus Cellasto erhalten. Cellasto ist ein bis zu 80% kompressibler, zelliger PU-Schaum mit sehr geringer Querdehnung, weshalb er auch bei begrenztem Bauraumangebot verwendet werden kann. Hinzu kommt ein geringes Quellverhalten und Beständigkeit gegenüber vielen Chemikalien und geringe Verformungshysterese. Aus diesen Gründen setzen nicht nur wir von Elbflorace sondern auch 9 von 10 Automobilherstellern auf Elastomerfedern aus Cellasto im Fahrwerk.

Durch die Zusatzfedern aus Cellasto erhalten wir progressive Federlinien und somit mehr Federwegsreserven  bei starken Belastungen. Das bedeutet aber auch, dass wir weichere Stahlfedern verwenden können und somit bei gleichbleibender Kurvendynamik für ein sensibleres Ansprechen auf kleine Unebenheiten sorgen können.

Wir sind gespannt auf die ersten Fahrerberichte und hoffen, dass die Zusammenarbeit mit BASF Polyurethanes noch lange fortbesteht.