ELBFLORACE bleibt von Fehlerteufel nicht verschont

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

EnduranceNoch einmal hieß es früh aufzustehen, denn 8 Uhr wurden die Ergebnisse von Skid Pad, Acceleration und Autocross veröffentlicht. Aufgrund Probleme mit dem Benzindruck belegten wir beim Acceleration den 31.Platz, beim Autocross den 26.Platz und im Skid Pad den 25.Platz. Da nur wenig Zeit war, ließen sich die Probleme, trotz Änderungen am Motorsteuergerät nicht rechtzeitig beheben.

 

 

 Streckenbegehung Endurance

Auf der Starterliste zum Endurance standen wir an 27.ter Stelle. Das hieß gegen 11 Uhr an den Start zu gehen und 22 Kilometer mit Fahrerwechsel zu fahren. Am Start passierte es dann, nämlich:Nichts. Arundo RS wollte einfach nicht anspringen. Was ist nun defekt? Die Suche begann. Nach einigen Untersuchungen am Fahrzeug wurde der Fehler schnell gefunden. Die noch arbeitende Benzinpumpe stellte leider nicht mehr den benötigten Benzindruck zur Verfügung, um das Fahrzeug zu starten. Im Nachhinein vermuten wir, dass das auch das Problem der vergangenen Tage war. Nun hieß es eine neue Benzinpumpe aufzutreiben. Durch die schnelle Hilfe vom Team HighSpeed aus Karlsruhe fanden wir die Richtige, die auch bei uns funktionieren könnte. Jetzt mussten Sitz und Tank so schnell wie möglich ausgebaut werden, denn vom Veranstalter hieß es, solange noch ein Fahrzeug auf der Strecke ist, könnt ihr starten. In einer absoluten Rekordzeit und perfektem Teamwork wurde der Defekt behoben. 60 anstrengende Minuten in der prallen Sonne bei über 30°C im Schatten wurden vom kernigen Klang unseres Motors belohnt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an HighSpeed Karlsruhe, ohne die ein Start nicht möglich gewesen wäre. Als vorletztes Fahrzeug gingen wir an den Start und begannen den ersten Stint. Im Laufe der ersten 11 Kilometer erwies sich unser Rennwagen als zuverlässig und schnell.

Beim Fahrerwechsel, welcher nach der Hälfte der Gesamtdistanz Pflicht war, wurde das Auto von 4 Judges unter die Lupe genommen und auf Fehler untersucht. Nach fast 3 Minuten wollten wir den Motor wieder starten, was uns nach mehrfachen Versuchen nicht gelang. Da wir zu dem Zeitpunkt nichts am Rennwagen ändern dürfen, mussten wir den Endurance abbrechen. Eine genaue Analyse des Problems werden wir in unserer Werkstatt in Dresden vornehmen.

 Pushbar Rennen mit Zwickau

 

 

 

 

Pushbar Rennen mit dem Team aus Zwickau.

 

  

In der Gesamtwertung belegten wir den 30.Platz. Wir haben das Beste aus unserem Auto herausgeholt und als Team alles gegeben. Auch in hektischen Situationen haben wir Teamgeist und Professionalität bewiesen und gezeigt, was für Potenzial in uns steckt. Bei dem Formula Student Event in Italien haben wir sehr viel für das nächste Auto gelernt, Erfahrungen mit anderen Teams ausgetauscht und nicht zuletzt neue Freundschaften geknüpft. Den Abend lassen wir beim gemeinsamen Grillen mit anderen Teams ausklingen, bevor wir morgen früh die Heimreise nach Dresden antreten.

Ein großes Dankeschön gilt all unseren Sponsoren, die uns in der Saison 2009 unterstützt haben, damit wir überhaupt einen Rennwagen bauen können. Diese Sponsoren haben es uns ermöglicht an den Formula Student Events in Silverstone (England) und Varano de Melegari (Italien) teilzunehmen und wichtige Erfahrungen für das kommende Jahr zu sammeln. Wir würden uns auf eine weitere Zusammenarbeit freuen, um an die erreichten Erfolge anzuknüpfen und den nächsten Rennwagen noch konkurrenzfähiger zu bauen.

 

 Ciao Italia

 

 

 

 

Ciao Italia!

 

 

Ein besonderer Dank gilt unseren Hauptsponsoren:

fsd (Fahrzeugsystemdaten GmbH)

ILK (Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik)

LZS (Leichtbau-Zentrum Sachsen GmbH)

IAD (Institut für Automobilbau Dresden)

ZF (ZF Friedrichshafen AG)

ITI GmbH (ITI Gesellschaft für ingenieurtechnische Informationsverarbeitung mbH)

Hofmann & Engel (Hofmann & Engel Produktentwicklung GmbH)

Continental (Continental Aktiengesellschaft)