FS Spain – Sonntag 26.09.2010 – Tag 4

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Diese beiden Gefühle beschreiben unseren letzten Tag auf dem Circuit de Catalunya relativ gut. Wir mussten leider erfahren, wie nahe Freude und Leid beieinander liegen, als feststand, dass der Endurance nach dem Fahrerwechsel nicht mehr fortgesetzt werden konnte.

Das gesamte Team hat die letzten Tage 110 Prozent Einsatz geleistet und in den statischen, sowie den drei dynamischen Disziplinen sehr gute Ergebnisse erzielt. Die erste Hälfte des Endurance wurde dann direkt an der Rennstrecke mitgefiebert und Daumen gedrückt. Leider konnte der Motor beim Fahrerwechsel nach elf Kilometern nicht innerhalb der geforderten fünf Minuten zum Starten gebracht werden. Auf dem Weg zurück in die Box stand den Teammitgliedern die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Besonders ärgerlich war der Ausfall, wenn man bedenkt, dass wir um einen Platz auf dem Podium mitgefahren sind.

Best Teamwork AwardBleibt am Ende noch eine Frage offen. War es das alles wert? Ein Jahr harte Arbeit und dann um Haares Breite am Ziel vorbei. Die Antwort ist eindeutig! Alle Mitglieder hat es mit Stolz erfüllt sagen zu können, dass sie zum Team Elbflorace gehören. Wir haben auf diesem Event nicht nur eine Menge Spass gehabt und viele neue Bekanntschaften geschlossen, sondern konnten auch Erfolge feiern und beweisen, dass eine Menge Potential in uns und unserem Rennwagen steckt.

Bei der Siegerehrung wurden dann die drei ersten Platzierungen auf dem Podium an der Rennstrecke gefeiert: 3. Platz – Schweinfurt, 2. Platz – Bologna, 1. Platz – Hannover. Danach kam es noch zur Übergabe des Sonderawards für das beste “Teamwork” auf dem Event und als die Rennleitung die Worte “Elbflorace – TU Dresden” aussprach, war die Freude unbeschreiblich. Alle mitgereisten Elbfloracer durften sich überglücklich zu den drei Siegern mit auf das Podium begeben und den Pokal in Empfang nehmen. Kurz danach wurde noch die Gesamtwertung veröffentlicht, in der wir einen ausgezeichneten vierten Platz belegten, obwohl von den zwölf angetretenen Teams insgesamt fünf den Endurance beendet hatten.

Start Ziel Linie Circuit de CatalunyaMittlerweile ist der Zeltplatz aufgeräumt und der LkW schon wieder auf dem Weg nach Deutschland. Das Team wird sich noch in zwei Gruppen aufteilen, die einerseits direkt den Heimweg antreten und andererseits einen kleinen Urlaub in Barcelona einlegen.

Abschließend möchten wir uns noch einmal bei allen Teams und ganz speziell bei Kempten, Stuttgart, Schweinfurt, Köln und Transilvanien bedanken! Wir hatten fünf wunderschöne und herausfordernde Tage auf dem Circuit de Catalunya und wünschen allen eine gute und sichere Heimreise. Bis zum nächsten Jahr!

Ganz besonderer Dank gilt ebenfalls: Den Organisatoren, für ein ausgezeichnetes Formula Student Event. All unseren Sponsoren, die uns die Teilnahme in Spanien erst ermöglicht haben. Und unseren Familien und Freunden, die uns auf unserem Weg stets unterstützt haben.

Best Teamwork Award

TU Dresden

Final Results

Car University Total Points Ranking
26 Leibniz Universität Hannover 849,5 1
88 Alma Mater Studiorum – University of Bologna 753,6 2
97 UAS Würzburg-Schweinfurt 628,0 3
44 TU Dresden
479,9 4
54 Escola Tecnica Superior de Barcelona – UPC 461,0 5
19 TECNUN Universidad de Navarra 436,8 6
77 DHBW Stuttgart 415,6 7
83 Universidad Europea de Madrid 369,6 8
17 UAS Kempten 365,7 9
21 UAS Cologne 350,2 10
H508 ETSEIAT-UPC 284,1 11
111 Transilvania University of Brasov 156,5 12

 

Endurance & Fuel Economy

Place Car University Endurance Fuel Economy
Total Points
1 26 Leibniz Universität Hannover 293,50 100,00 393,50
2 88 Alma Mater Studiorum – University of Bologna 300,00 -1,89 298,11
3 97 UAS Würzburg-Schweinfurt 244,98 -50,00 194,98
4 19 TECNUN Universidad de Navarra 183,09 -50,00 133,09
5 83 Universidad Europea de Madrid 178,91 -50,00 128,91
H508 ETSEIAT-UPC DNF
21 UAS Cologne DNF
77 DHBW Stuttgart DNF
17 UAS Kempten DNF
54 Escola Tecnica Superior de Barcelona – UPC DNF
44 TU Dresden DNF
111 Transilvania University of Brasov DNF