Formula Student Spain

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Tag 1


Am heutigen Donnerstag hieß erst einmal die Boxen einzuräumen und sich an das spanische Flair zu gewöhnen. Kurz vor Mittag wurde es das erste Mal ernst und es hieß die Business Plan Presentation zu halten. Nach dem Feedback zu urteilen, sollten wir einen guten Platz belegen und sind nach der eigenen Einschätzung sehr zufrieden!

Da wir leider auf die Wartezeit für unsere Motorenlieferung vertröstet wurden, können wir nur die statischen Disziplinen abhalten und dort punkten. So konnten wir uns intensiv auf den Design Report und den Cost Report vorbereiten! Beide Vorträge finden morgen Vormittag direkt hintereinander statt. Momentan helfen und unterstützen wir sämtlichen Teams, die irgendwelche Materialien oder Manpower brauchen.

Soeben wurden die Gasgrills angeworfen, um für das Cultural Dinner zu kochen. Jedes Team kocht eine lokale Köstlichkeit, wo wir mit Kartoffelsuppe und Bockwurst vor allem bei den Spaniern punkten wollen.

Für alle Interessierten und Daheimgebliebenen:

Weitere aktuelle Neuigkeiten und Ergebnisse über die kommenden Tage erfahren Sie hier und über unsere Twitter– und Facebookseiten.

Dann auf ein spannendes Event! Elbflorace – Electrifying People.

Tag 2


Der heutige Tag wurde von den statischen Disziplinen geprägt. Um 09:50 Uhr fing es für uns mit dem Design Report an, gefolgt vom Cost Report. Noch warten wir auf die offiziellen Ergebnisse, aber das erste Feedback der Judges war sehr positiv.

Am Nachmittag fand der Team Workshop statt, bei dem es galt als Team in verschiedenen Situationen zusammen zu arbeiten und Probleme zu lösen. Zum gleichen Zeitpunkt wurde von Seat Sport eine Challenge organisiert, bei der es galt einen Radwechsel am Seat Leon Supercopa durchzuführen.Der Rekord lag bei 28 Sekunden vom Seat Sport Ingenieur, doch das sollte nicht lange so bleiben, denn wir unterboten diesen um über 1 Sekunde!

Areus wurde am Abend dann den Marshalls als Demonstrationsobjekt zur Verfügung gestellt, um zu zeigen was an einem Elektrowagen gefährlich ist und worauf man im Gefahrenfall achten muss. Auch hier bekamen wir sehr viel Lob für unser Fahrzeugkonzept und viel Mitleid dafür, dass wir nicht an den dynamischen Disziplinen teilnehmen können.

Morgen gilt es dann die anderen Teams weiterhin zu unterstützen und bei den dynamischen Events viel Erfolg zu wünschen.

Elbflorace – Electrifying People.