FSUK Rückblick

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Zum Abschluss des Wettbewerbs in Silverstone möchten wir uns nochmals bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Teammitgliedern bedanken. Ohne deren Zusammenarbeit wären wir nicht so weit gekommen. Wir haben trotz unserer technischen Probleme darum gekämpft, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und sind in der Gesamtwertung mit 209 (statischen) Punkten auf dem 48. Platz in der Class 1 Wertung gelandet. Natürlich haben wir uns mehr vom FSUK Event in Silverstone erhofft – dennoch gab es auch positive Aspekte. Eine gemeinsame Teamleistung und der Wille nicht aufzugeben sind ebenso wieder mit nach Dresden gekommen, wie ein 12. Platz im Design Report. Mit 116 von 150 möglichen Punkten sind wir punktgleich mit vier anderen Teams und nur einen Punkt von den Top 10 entfernt.
Das Feedback aus den anderen statischen Disziplinen ist für uns die Basis für die FSE in Hockenheim. Viele unserer neuen Elbflorace Mitglieder haben zudem ihre erste Eventluft geschnuppert und sind mit Sicherheit auf den Geschmack gekommen. Die gesamten Ergebnisse des Events können Sie auf der offiziellen FSUK Seite nachlesen. Unsere Ergebnisse finden sie auf der Wettbewerbs-Seite der Homepage.

Einen großen Dank von unserer Seite gilt auch der FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH, die uns mit der Bereitstellung eines LKWs den Transport nach Silverstone ermöglicht haben. Zudem möchten wir uns auch noch bei unseren beiden Fahrern bedanken, welche die Elbflorace-Werkstatt samt Murph-E sicher nach Silverstone gebracht haben.

Wir blicken nun auf das nächste Event in Hockenheim und die nächste Möglichkeit, das Potential von Murph-E unter Beweis zu stellen. Falls sie nochmals die Berichterstattung zum Event nachlesen wollen, finden Sie den Artikel auf unserer Homepage. Bis dahin möchten wie Ihnen noch unsere Bildergalerie zum FSUK Event ans Herz legen und freuen uns auf ein Wiedersehen mit den anderen Formula Student Teams aus aller Welt.