Teambuilding II

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Am Wochenende vom 4. bis 6. Januar ging es für unser Team zum Teambuilding nach Rathewalde in die sächsische Schweiz. Wir fuhren am Freitag gegen kurz nach halb 5 los und nach etwa 30 minütiger Fahrt kamen wir an unserem Zielort an.
Nachdem ein Auto nach dem anderen eintrudelte, bezogen wir unsere Zimmer.

In gespannter Erwartung, was es wohl zum Abendessen gäbe, ereilte uns auch schon die erste Aufgabe. Diese lösten wir allerdings mit Bravour und so wurde bereits der erste Abend unvergesslich.

Der Samstag gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Hauptaufgabe des Tages war es eine Entenrettungsanlage zu konstruieren. Dabei rauchten die kreativen Köpfe und man konnte akrobatische Meisterleistungen bestaunen, als Hannes am Seil Salti vorführte.
Am Abend hielt uns dann das Fischereispiel, in welchem vier Teams gegeneinander antraten, auf Trab. Nach einem eher späten Ende des Programms (gegen 22.00 Uhr) klang der Abend noch bei einer Runde Skat oder „Wer bin ich?“ aus.

Am Sonntag machten wir uns, nach einem hypnotischen Spiel in dem es nicht nur um Geschwindigkeit, sondern auch um Koordination ging, zu einer Wanderung zur Bastei auf.
Auch wenn das Wetter nicht gerade optimal war, meisterten wir den nicht enden wollenden Aufstieg durch die Schwedenlöcher und die darauf folgende Aufgabe sehr gut.

Wir möchten uns nochmals bei Frank Ross von ZF für die Durchführung des Teambuildings bedanken.