Steering gear from ZF Lenksysteme

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Das wohl wichtigste Element im Lenkungssystem und damit auch eines der ausschlagebensten Elemente zur Steuerung des Fahrzeugs stellt das Lenkgetriebe dar. In diesem Jahr verwendet unser Team ein speziell für die Formula Student entwickeltes Lenkgetriebe von ZF Lenksysteme. Neben den Vorteilen des geringen Gewichts und dem nahezu nicht vorhandenen Lenkspiels, verfügt das Lenkgetriebe weiterhin über einen integrierten Lenkwinkelsensor. Dieser ist für fahrdynamische Untersuchungen und die Torquevectoring Steuerung von großer Bedeutung. Die Lenkwinkeleingabe unseres Fahrers wird über das Lenkgestänge an das Lenkgetriebe weitergegeben. Die Rotationsbewegung wird im Lenkgetriebe in eine translatorische Zahnstangenbewegung umgesetzt. Über die Spurstangen wird die Zahnstangenbewegung an die Räder übertragen und somit der Lenkwinkel der Räder eingestellt. ZF Lenksysteme zählt zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Lenkungstechnik. Das Unternehmen fertigt sowohl für den Pkw, als auch für den Nkw Bereich verschiedenste Lenkungskonzepte. Als Beispiel können Elektrolenkung Servolectric und die Zahnstangen-Hydrolenkung genannt werden. 1999 wurde ZF Lenksysteme als Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG gegründet. Bei der Firmen Kooperation bringt die ZF Friedrichshafen AG die Bereiche Lenkungstechnik und Lenksäulen ein. Die Robert Bosch GmbH teilt ihr Fachwissen auf den Gebieten der Elektronik, Elektrik und Sensorik. Neben dem automobilen Bereich, betätigt sich das Unternehmen auch im Rennsport und arbeitet dabei seit 2011 mit Bosch Motorsport zusammen. Für die Unterstützung der Formula Student in Form von Hightech Lenkgetrieben, möchten wir uns bei ZF Lenksysteme recht herzlich bedanken.